Klima


Das Klima im Nationalpark Torres del Paine wird vom Süden her von der Antarktis, von Osten vom Pazifischen Ozean und von Norden her durch das Südliche patagonische Eisfeld, Campo de Hielo Patagónico Sur (des drittgrößten Süßwasserspeichers der Erde) beeinflusst. Es ist gekennzeichnet durch unstetes transandinisches Wetter mit starken Winden besonders im Sommer.

Die Durchschnittstemperatur im Sommer beträgt 12°C, bei einem Minimum von 0,8°C und einem Maximalwert von 23,5°C. Die jährlichen Niederschläge erreichen 700 ml.

Im Tal des Nationalparks Torres del Paine herrscht transandines Klima, während Eis und Schnee in den Höhenlagen zu geringeren Temperaturen führen. Zweifelsohne bieten Frühling und Sommer die klimatisch besten Konditionen, wenn die Temperaturen einen Tagesdurchschnitt von angenehmen 23,5°C erreichen. Währenddessen sinken die Temperaturen im Winter beachtlich bis auf unter 0°C ab.

Man sollte vorbereitet sein! Gegeben das unstete Klima sind alle vier Jahreszeiten am selben Tag keine Seltenheit.

Der aktuelle Wetterbericht: