Die beste Reisezeit

Chiles Patagonien und der Nationalpark Torres del Paine sind das ganze Jahr über eine Reise wert. Wir laden Sie ein, die Möglichkeiten kennenzulernen, die wir während der verschiedenen Jahreszeiten für Sie bereit halten.

Frühling (September bis November)

Das Klima ist ähnlich wie im Sommer mit dem Vorteil von weniger Parkbesuchern. In dieser Zeit beginnen die Blumen Patagoniens zu blühen und die Tiere befinden sich in der Paarungszeit – einer der schönsten Momente für einen Besuch des Parks.

Sommer (Dezember bis März)

Die Sommerperiode zieht zweifellos die meisten Touristen in den Nationalpark Torres del Paine. Es ist ein besonderer Zeitraum, in dem sich Flora und Fauna mit den vielfältigen Farben des Bergmassivs mischen. Während des Sommers sind viele weitere Outdooraktivitäten wie Trekking, Kajakfahren, Mountainbiking und Ausritte möglich.

Herbst (März bis Juni)

Die Landschaft des Nationalparks Torres del Paine beginnt, sich in strahlend-herbstliches Rot und Gelb zu verwandeln. Im Herbst besuchen weniger Menschen den Park, alles geht ein wenig ruhiger zu; ein idealer Moment für Entspannungs-Suchende oder zum Fotografieren.

Winter (Juni bis August)

Im Gegensatz zum Rest des Jahres sind die meisten Unterkünfte aufgrund des unsteten Wetters und der Kälte geschlossen. Dennoch ist vielen der Winter die liebste Jahreszeit. Kaum ein anderer Besucher ist anzutreffen, die Ruhe ist absolut. Der Winter ist auch die Zeit mit den meisten sonnigen Tagen und natürlich Schnee, der alles in seine weißen Decke hüllt. Die perfekte Zeit, um die Magie des Paine-Massivs zu erleben!

Vor der Anreise nach Verfügbarkeit fragen.